Direkt zum Seiteninhalt

Fleisch

  • Hochwertige Eiweißquelle (alle essentiellen Aminosäuren)
  • 19% Eiweiß, 2-10 % Fett, keine Ballaststoffe und Kohlenhydrate (Ausnahme Innereien), Rest H2O
  • Fett: gesättigte Fettsäuren, Cholesterin, Arachidonsäure
  • 100 g rohes mageres Fleisch liefert etwa 100 kcal
  • ausgezeichnete Quelle für B-Vitamine: Vit. B12 Rind, Kalb, Lamm, Vit.B1 Schweinefleisch
  • Zink, Selen, Eisen, Phosphor
  • Weißes Hühner- oder Putenfleisch ist leichter verdaulich
  • Ernährungsempfehlung: 2 – 3 x 150 g Fleisch und 30 g Wurst pro Woche

Schweinefleisch
Schwein ist ein Allesfresser
Eiweißstruktur ist der des Menschen sehr ähnlich. Wird vom menschlichen Immunsystem anscheinend nicht als „fremd“ erkannt. Kann bei Darmentzündungen Probleme machen.
Hoher Fett- und Cholesteringehalt: Herz- und Kreislauferkrankungen (Hypertonie, Arteriosklerose, Herzinfarkt)
Histamin: allergische Prozesse (Neurodermitis, Heuschnupfen, Psoriasis)
Entzündliche Prozesse (Furunkel, Abszesse, Darmentzündungen) werden verstärkt
Verdirbt schnell:  Belastung des Darmes mit Fäulnisgiften
Tierhaltung und Aufzucht:  Antibiotikaeinsatz, Wachstumshormone, Östrogene
Arachidonsäure:   verstärkt entzündlich-Beschwerden.






Zurück zum Seiteninhalt